Lösungen

Lösungen

Entdecken Sie SAP´s Portfolio für leistungsstarke HR-Lösungen und die hierzu passenden
Beratungsleistungen und komplementären Software-Erweiterungen von projekt0708

SAP Fiori

Die User Experience aus dem digitalen Alltag stellt neue Anforderungen an Businessanwendungen. Smartphones und Tablets punkten mit neuen Bedienkonzepten, die auf Reduzierung und Simplifizierung setzen. Mitarbeiter erwarten daher von der Business-Software an ihrem Arbeitsplatz die gleiche einfache und schnelle Bedienbarkeit. Mit den (für SAP-Anwenderunternehmen kostenlosen) Fiori Apps vereinfacht SAP die Benutzeroberflächen der SAP Business Suite, also auch die des ERP Human Capital Management (HCM).

SAP Fiori ist auf das Wesentliche reduziert, einfach strukturiert und auch einfach zu bedienen. Die Cross-Device-Technologie ist daher für SAP-Anwendungen konzipiert, bei denen die Nutzung im Desktopbereich und auf mobilen Endgeräten im Mittelpunkt steht. Sie besteht aus rollenbasierten Anwendungen, die als Apps bezeichnet werden. Davon gibt es inzwischen Hunderte für die unterschiedlichen Business-Suite-Komponenten wie ERP, CRM, SCM oder SRM.

Drei Arten von Fiori-Apps

Dabei unterscheidet man zwischen drei verschiedenen App-Typen: Transaktions-Apps, Infoblätter und Analyse-Apps. Mit transaktionalen Apps können Sie zum Beispiel Urlaubs­anträge oder Reisekosten­erstattungen anlegen oder genehmigen. Infoblätter stellen Informationen aus Geschäfts­vorgängen dar, wie zum Beispiel Belege oder Kunden-Stammdaten. Kennzahlen und einen rollen­basierten Realtime-Einblick in Geschäfts­vorgänge bieten Ihnen die analytischen Apps. Bis zu einem gewissen Grad lassen sich alle Apps an die individuellen Anforderungen Ihres Unternehmens anpassen.

SAP Fiori soll aber nicht nur für eine gute User Experience sorgen. Auch die Produktivität der Mitarbeiter soll damit gesteigert und ihre Einarbeitungszeit in SAP verkürzt werden. Daher können Unternehmen mit Fiori Kosten senken. Es verringert sich nicht nur die Quote der Bedienfehler, sondern auch der Aufwand, beispiels­weise beim Onboarding neuer Mitarbeitern sowie bei Schulungen, kann damit reduziert werden.

Fiori für Programmierer

Nicht nur Anwender profitieren von SAP Fiori, sondern auch die Programmierer. Denn sämtliche Schritte der Software­entwicklung laufen zentral in der SAP HANA CloudPlatform zusammen. Das hat nicht nur den Vorteil, dass zu jeder Zeit und von überall – auch über mobile Endgeräte – darauf zugegriffen werden kann. Darüber hinaus kann der Programmierer mit der Entwicklung ohne vorherige Installation und Konfiguration beginnen und gewinnt Zeit.

In SAP Fiori finden sich außerdem diverse Services, mit denen sich zum Beispiel per Drag & Drop sehr schnell Benutzer­oberflächen erstellen oder Backend-Lösungen sowie mobile Services integrieren lassen. So können auch ohne Programmcodes zu schreiben ganze Apps erstellt werden – dank Smart Design. Programmier­kenntnisse sind nicht nötig, stattdessen werden einfach die gewünschten Inhalte ausgewählt, den Rest erledigt SAP Fiori. In kurzer Zeit kann so ein Prototyp für Praxistests bereitgestellt werden. Mit Smart Design können aber auch bestehende SAP-Systeme einfach modifiziert werden. Das Prinzip funktioniert nämlich auch für die Entwicklung von On-Premise-Anwendungen.