SuccessConnect 2017 in London: Trends und Impulse aus Sicht von projekt0708

Die Trends zu Conversational HR und durchgehend cloudbasierten Anwendungen sowie neue Impulse für die SAP-Partner gehörten für das projekt0708-Team zu den spannendsten Themen der SuccessConnect in London.

Vom 12. bis 14. Juni trafen sich im Londoner Exhibition Center Spezialisten für Human Resources (HR) und SAP-Lösungspartner, um sich zu neuen Technologien, Trends und Best Practices im Human Capital Management (HCM) auszutauschen. Organisiert wurde die Plattformveranstaltung durch SAP SuccessFactors. Bereits die hochkarätige Besetzung mit  Keynote-Speakern wie SAP CEO Bill McDermott zeigt, dass die SAP der Weiterentwicklung der cloudbasierter HCM-Lösungen einen hohen Stellenwert beimisst; die Einblicke in die geplanten Entwicklungen und die umfangreiche Roadmap bestätigen dies. Unter den kurzfristigen Neueinführungen ist das komplette Re-Design der App SAP SuccessFactors Mobile für iOS zu erwähnen, das u. a. Updates zum Performance Management und zu Leistungsbeurteilungen sowie eine verbesserte und vereinheitlichte Benutzeroberfläche auf iPhone und iPad umfasst.  

Besonders interessant für die Talentmanagement-Spezialisten von projekt0708 ist die geplante Weiterentwicklung der Recruiting-Lösung. Sowohl beim Kandidatenmanagement als auch für die unternehmenseigene Karriere-Seite bzw. den Stellenmarkt (Career Site Builder) sind neue Funktionalitäten angekündigt, die im Rahmen der nächsten vier Releases umgesetzt werden sollen.

Das Interesse der Anwender an den einzelnen SAP-SuccessFactors-Lösungen war groß. Als neue Tendenz zeichnete sich die Einbindung auch umfassenderer und zentraler HR-Bereiche in die Cloudlösung ab. Jörg Ehrlich, SAP Principal Consultant bei projekt0708, berichtet: „Viele Anwender haben zunächst Teilbereiche wie das Recruiting- und Talentmanagement in die Cloud ausgelagert, während zentrale Funktionen wie Personaldaten weiterhin on premise genutzt wurden. Inzwischen wird auch die umfangreichere Stammdatenlösung SAP SuccessFactors Employee Central verstärkt nachgefragt. Die Entwicklung geht also von hybriden IT-Landschaften in Richtung einer durchgehenden HR-Cloudlösung.“  

Ein weiteres, in den Breakout-Sessions lebhaft diskutiertes Thema war Conversational HR. SAP arbeitet daran, mit Hilfe maschinenbasierter Logik administrative Prozesse im HR-Management künftig weitgehend zu automatisieren und die Bedienung in Dialogform zu gestalten: sprechen und chatten statt klicken. Erste Ergebnisse werden im zweiten Quartal 2018 erwartet. „Das ist nicht nur in technologischer Hinsicht interessant, sondern bedeutet auch, dass sich die Schwerpunkte für HR-Manager immer mehr in Richtung Eigenverantwortung und strategische HR verschieben. Darauf werden wir uns auch in der Beratung bei unseren Projekten einstellen“, sagt Helena Schick, SAP Senior Consultant bei projekt0708.

Im vorausgehenden Partnerbriefing, wie auch im Laufe der gesamten Veranstaltung, wurde die Rolle der SAP-Implementierungspartner nach dem Prinzip der „Power of many“ bestätigt: Neue und ergänzende Lösungen der Partner können über die SAP Cloud Platform zur Verfügung gestellt und von anderen genutzt und weiterentwickelt werden. Das entspricht einer Vervielfachung von Kapazitäten und Know-how über das ursprüngliche SAP-Programm hinaus und ermöglicht ein schnelleres, agileres Reagieren auf neue Herausforderungen – ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Das Team von projekt0708 sieht darin ein klares Signal, sich wie bisher aktiv im Markt zu positionieren und sogar noch innovativer an neue Herausforderungen heranzugehen.

projekt0708 Impressionen von der SuccessConnect 2017 in London